Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fernseher reinigen – so geht es schonend und effektiv

Methoden zum Reinigen von Fernsehern gibt es viele, doch nicht alle vermeintlichen Geheimtipps sind auch wirklich empfehlenswert. Während frühere Röhrenfernseher aufgrund ihrer Glasoberfläche unempfindlich waren und mit handelsüblichem Glasreiniger geputzt werden konnten, gelten für moderne Flachbildfernseher andere Regeln. Mit Glasreiniger zum Beispiel können Sie einen modernen Fernseher ruinieren! Bevor Sie also zum Putzlappen greifen, informieren Sie sich hier über die besten Methoden und geeignete Reinigungsmittel.

Flachbildfernseher so selten wie möglich feucht reinigen

Fernseher reinigenFür alle modernen Geräte (Plasma-, LED- oder LCD Fernseher) gelten im Prinzip dieselben Empfehlungen wie für die Monitore von Notebooks. Die empfindlichen Bildschirme sollten so selten wie möglich und vor allem schonend gereinigt werden.

Die meisten Reinigungsmittel sind zu aggressiv, sie zerstören die Oberfläche und können einen Fernseher tatsächlich ruinieren. Glasreiniger, Alkohol, Scheuermilch, Backofenspray, Seife, Badreiniger und viele weitere Reinigungsprodukte sind für den Fernseher tabu!

Merken Sie sich als Grundregel, dass für den Bildschirm außer etwas Wasser höchstens TFT-Reiniger oder ein mildes Spülmittel verwendet werden dürfen!

Deswegen ist es wichtig, dass der Bildschirm gar nicht erst verschmutzt. Gehen Sie sorgfältig und pfleglich mit Ihrem Gerät um.

  • Wischen Sie mindestens einmal in der Woche die gesamte Oberfläche Ihres Fernsehers mit einem guten, weichen Staubtuch ab.
  • Dieses Staubtuch sollten Sie für nichts anderes verwenden. Denn durch Putzlappen können Reinigungsmittelrückstände und Schmutz auf die Fernseheroberfläche gelangen.
  • Verwahren Sie das Staubtuch in einer Tüte, damit es im Putzschrank nicht schmutzig werden kann.
  • Wenn Sie Ihren Fernseher regelmäßig entstauben, muss der Bildschirm nur ganz selten feucht gereinigt werden.

Besonderer Hinweis für Raucher

Nikotin hinterlässt mit der Zeit einen klebrigen, gelben Film auf der Oberfläche von Fernsehern. Dieser kann dann nur mit speziellen Reinigungsmitteln wieder entfernt werden. Vermeiden Sie es daher, Zigarettenrauch direkt gegen den Fernseher zu blasen und sorgen Sie im Wohnzimmer für eine gute Belüftung.

Spezielle Reinigungsmittel sparsam verwenden

Die Oberfläche Ihres Fernsehers können Sie ab und an mit einem speziellen Reinigungsmittel (Tücher oder flüssiger Reiniger) für TFT Bildschirme reinigen. Achten Sie auf die Herstellerangaben und vergewissern Sie sich, dass das Mittel auch zum Putzen von Monitoren und Fernsehern geeignet ist. Auch wenn es sich hier um Spezialprodukte handelt, sollten Sie diese Reiniger so sparsam wie möglich verwenden. Denn auch diese Reinigungsmittel können der Oberfläche bei regelmäßigem Gebrauch schaden.

Geeignete Putzlappen für den Fernseher

Zum Reinigen des Fernsehers können Sie neben einem trockenen, guten Staubtuch auch Microfasertücher benutzen. Solche Tücher sind weich und hinterlassen keine Kratzer. Fensterleder, Putzschwämme sowie alle Putzlappen mit rauer Oberfläche sind hingegen ungeeignet, da sie die empfindliche Oberfläche zerkratzen können. Verwenden Sie zum Trockenwischen keine normalen Handtücher, sondern weiche Microfasertücher.

Fernseher feucht reinigen – so machen Sie es richtig

Um Nikotin und andere Verschmutzungen zu entfernen, kann es nötig sein, den Bildschirm feucht zu reinigen. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass Sie den Bildschirm niemals richtig nass machen, sondern nur ganz leicht befeuchten.

  • Mischen Sie einen speziellen TFT Reiniger oder ein mildes Spülmittel mit Wasser und benetzen Sie damit ein weiches Microfasertuch.
  • Mit diesem können Sie die Oberfläche reinigen. Wenden Sie dabei keinen Druck an.
  •  Anschließend waschen Sie das Tuch unter Wasser aus und reinigen die Oberfläche noch einmal klar nach. So entfernen Sie die Rückstände des Reinigungsmittels.
  • Zum Schluss reiben Sie Ihren Fernseher mit einem frischen Microfasertuch ohne Druckanwendung trocken.

Mit Druckluft den Staub entfernen

Mit der Zeit gelangt Staub in die Ritzen des Fernsehers. Ab und an können Sie den Staub mit etwas Druckluft entfernen. Achten Sie dabei darauf, den Staub nicht in das Gerät hinein zu blasen. Auch mit einem sauberen Pinsel können die Belüftungsschlitze vorsichtig von Staub befreit werden.

Fernseher mit Glasfront

Die genannten Hinweise und Tipps gelten für alle normalen, modernen Flachbildfernseher ohne Glasfront. Besonders im höherpreisigen Segment sind heutzutage aber auch Fernseher mit Glasfront erhältlich, die sozusagen über dem eigentlichen Bildschirm angebracht ist. Glas ist natürlich wesentlich unempfindlicher und kann theoretisch auch mit Glasreiniger gereinigt werden. Beachten Sie aber trotzdem die Pflegehinweise des Herstellers. Denn häufig sind die Glasfronten beschichtet, so dass besondere Pflegehinweise gelten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen